Southern Adventure

Neue Strategie

Vorab: Den Drachen-Encounter überpringe ich mal, da dürfen sich andere ihrer Heldentaten rühmen…

Diesmal wollten wir alles richtig machen – also: erst einmal eine ausgefeilte Strategie entwickeln, um nicht schon wieder einen beinahe-Partykill zu erleben.
Jedenfalls hatten wir tatsächlich – nach kurzer Diskussion (nur 3/4 der Zeit des Spielewochenendes) – die große Erleuchtung: ich nenne sie “the brand new strategy”.
Kurz zusammengefasst:
Hinter den Haupteingang teleportieren und alles platt machen, was keinen Pelz oder eine hässliche Visage hat!

Gesagt, getan und es für’s erste Scharmützel hat diese neue Strategie tatsächlich funktioniert!
Ach ja, die nicht tot zu kriegenden Abischeiß waren ganz schön nervtötend. Und dann war da noch diese kranke Elfin (die Elfinnen, die ich kenne, sind eigentlich alle krank), die uns dazu genötigt hat, irgendwelche seltsamen Kritzeleien auf die Stirn unserer Feinde (nach deren Ableben) zu ritzen.
Also, ich packe extra meine schärfste Kralle aus, um das schön sauber auf einen Abischeiß zu kritzeln, da sagt mir unser Hodor – ich meine den Typen, der ständig “Tymora” ruft (Tymora ist so dufte, kennst Du Tymora, findest Du sie auch so super?" etc.) – dass das bei “Outsidern” gar nichts bringt, weil sie keine Seele hätten! Bitte?
Diese Pelzlosen verstehe doch wer wolle. Und dann noch diese ständigen Beschwerden (“Marrsharr macht keinen Schaden, Marrsharr schaff mal was” usw.) Na ja, immer noch erträglicher, als der unsägliche Gestank, den ein jeder von ihnen ausstrahlt. Von Körperpflege (mangels Fell keine Fellpflege) haben die wohl noch nie was gehört. Und sich dann wundern, wenn man ständig den Smell Resistance – check vermasselt.
Na ja, ich werde mal weiter auf den Haufen Nackter aufpassen, nicht dass sie noch einem Drachen verspeist werden…

View
Fizbans Blog: Flucht aus der Folterkammer

Nachdem wir besiegt wurden, wachen wir – natürlich ohne unsere Ausrüstung – in Gefängniszellen wieder auf. Darbin erfährt am eigenen Leib, dass der Kerkermeister – Terrilanix – ein Meister des Folterhandwerks ist. Wäre Darbin kein Verbündeter hätte ich noch viel von Terrilanix lernen können. Seine Methoden sind raffiniert, extravagant und äußerst plastisch.
So aber greifen wir zur Tat: Corryn und Marrshar können mit Gewalt und List aus ihren Zellen entkommen und greifen Terrilanix an. Ich benutze meine Fähigkeiten, um eine Blackspawn-Wache zu kontrollieren.
Leider kann Terrilanix im Verlauf des Scharmützels fliehen.
2016-02_Red_Hands_Torture_Chamber.jpg
Wir entkommen durch den Vorraum – eine Art Wachraum voll mit Blackspawns. Die dominierte Wache gibt vor, dass wir weggebracht werden sollen.
Durch meinen Psikristall wissen wir, wo sich unsere Ausrüstung befindet: im Qartier der Priester. Wir greifen wieder zu einer List: Marsharr schleicht sich unsichtbar in den Raum, schnappt sich unser Gepäck und sperrt beim Herausgehen die Priester ein.
Inzwischen ist aber unser Entkommen bemerkt worden: überall wimmelt es von Blackspawns.
In wilder Flucht landen wir irgendwann in der Küche und treffen überrascht auf eine Elfin die dort wohl als Koch arbeitet. Ihr Name ist Larissa und sie gibt an, Prinzessin zu sein und hierher verschleppt worden zu sein. Sie bietet an, uns zu helfen. Bedingung ist, dass wir ihr versprechen, sie nicht zurückzulassen. Um dies Versprechen zu untermauern müssen wir einen seltsamen Stein berühren, den Sie an einer Halskette trägt.
Zähneknirschend willigen wir ein und berühren den Stein.
Wir verstecken uns im Lager gerade rechtzeitig, bevor eine Patrouille eintrifft und beginnt,nach uns zu suchen. Die Elfin steht zu ihrem Versprechen und sorgt dafür, dass wir nicht entdeckt werden.
Puh, Glück gehabt. Ich bin gespannt, auf welche Weise wir diese Schuld bezahlen müssen.

View
Lecker kochen mit Striped Toad Stew Poison ...äh Essenz
Rezepteaustausch mit hübschen Elfinnen

Nachdem ich feststellen musste, dass der Großteil meiner Weggefährten von Halluzinationen übermannt worden sein muss (nicht alles, was im Wald wächst, kann man essen!), will ich nun die wahre Geschichte der letzten Tage, ich meine des letztens TageS, widergeben.
Wir sind zur Fane of Tiamat gereist und es ist nichts passiert. … absolut nichts !!!

Plötzlich haben wir eine nette, gutaussehende Elfenköchin getroffen (eine Elfe, die kocht und nicht etwa ein weiblicher Hobgoblin, der Elfen kocht), mit der wir uns in ihrer heimelig eingerichteten Großküche nun über Rezepte austauschen. Ein besonders interessante Idee erscheint mir dabei die Verfeinerung ihres Eintopfs mit Striped Toad Stew Essenz, um die besch&%(!, verf?=, blö(/!&, du(/&%$ Tiamat-Kleriker, die nicht um uns herum laufen, so blöd zu machen, wie sie sind! :P

… und für diesen niemals aufgetauchten, eingebildeten, Blitze und Feuer-schleudernden blauen Drachen lassen wir uns auch noch was einfallen!!! Darauf kann er auch schon mal etwas Striped Toad Stew nehmen! Prost

Euer angep&%!(/& Darbin, the deadly, von Ardeck – Glücksbringer Tymora’s (außer für Drachen, Tiamat-Kleriker, Drachenmenschen und diesen komischen Folterknecht)

View
Wichtige Vorbereitung

Hallo zusammen,

damit ihr Marrsharr besser verstehen lernt, hier ein hilfreicher Link:
http://de.wikihow.com/Katzensprache-lernen
Die korrekte Kommunikation mit Marrsharr kann euch evtl. in den neuen Höllen den Arsch retten :)
grr.jpg

View
Fizban's blog: Entering the Fane of Tiamat

Heute standen unsere Bemühungen, Azar Khul zu stoppen, unter keinem guten Stern.
Guten Mutes überquerten wir ohne weitere Vorsichtsmaßnahmen die Brücke die über eine breite Schlucht zum Eingang des Tempels führt. Das war schon ziemlich leichtsinnig, blieb aber noch ohne Folgen.
Im Eingangsbereich vor dem Tempel verlangte dann eine Stimme, die von einem der über dem Portal befindlichen steinerenen Drachenköpfe ausging, Tribut für Tiamat. Wir waren so naiv, 1000 unserer hart erarbeiteten Goldstücke zu opfern. Als die Stimme uns daraufhin dennoch aufforderte, zu verschwinden, zauberte uns Darbin kurzerhand alle zusammen durch das verschlossene Portal in den Tempel hinein.
2015-10_Fane_of_Tiamat.jpg
Auf der anderen Seite erwarteten uns am Ende einer Treppe in einem größeren Raum zwei untote Wyvern und zwei Blue Abishai.
Leider hatten wir nicht bedacht, dass die Stimme am Eingang keineswegs nur eine magische oder göttliche Projektion darstellte. Zudem konnte es Corryn nicht lassen, das Doppelportal des Tempels von innen aufzustoßen – “um unsere Fluchtmöglichkeit zu überprüfen”, wie er sagte.
So kam es, dass kurz darauf ein veritabler blauer Drache uns von hinten in die Zange nam – Lord Tyrgarun persönlich, der Vater von Azar Khul.
Dieser Kampf war nicht zu gewinnen und so kam es, dass zum ersten (und hoffentlich letzten) Mal unsere Party von Gegnern besiegt und überwältigt wurde.
2016-02_Blue_Abishai__RHoD_Art_.jpg

View
Corryn´s Blog: way to hell
hit the road, Jack

Zusammenfassung:

  • Teleport nach Drellin´s Ferry (13th Eleasis 1376 DR)
  • vorbei an Vraath´s Keep
  • Weg in die Berge (14th, 15th Eleasis 1376 DR)
  • Begegnung mit Greifen
  • Begegnung mit Hobgoblins; neue Informationen erhalten: Azarr Kul ist Sohn von Lord Tyrgarun (blauer Drache)
  • Begegnung mit Wyvern (16th Eleasis 1376 DR)
View
Corryn´s Blog (12th Eleasis 1376 DR)
the bitch is dead

Wir sind mal wieder heldenhaft aus der Schlacht hervorgegangen. Mit mehr oder weniger Kratzern. Koth und Kharn sind Vergangenheit. Nach dessen Tod haben sich die Horden feige verzogen.

Im Anschluß an ein Abendessen hat uns Kerden Jarmaath mitgeteilt, dass der Spaß noch nicht vorbei ist. Während wir uns mit den Horden rumgeärgert haben, hat Azarr Kul Vorbereitungen getroffen, um ein Portal zur ersten Höllenebene zu Tiamat zu öffnen.

Die Fane of Tiamat liegt in den Wyrmsmoke Mountains, über einen Weg von der Vraath Keep erreichbar.

t’dr’duzk b’hazg t’t!

View
Wyrmlord Kharn's Blog (11th Eleasis 1376 DR) (2)

Der Sieg ist zum Greifen nahe!
Trotz der Anstrengungen der Verteidiger und ihrer Helden sind meine Truppen bis zum Marktplatz durchgedrungen und wir konnten uns dort neu sammeln. Wir haben nun eine gesicherte Position am Nordtor und am Westtor und die letzten starken Kräfte der Verteidiger – einschließlich ihrer Anführer und “Helden” – sind südlich an der Kathedrale gebunden. Und als kleine Überraschung dürfte Skather dort noch für einige Verwirrung stiften!
Der Zeitpunkt ist gekommen die Sache selbst in die Hand zu nehmen! Hier und jetzt werde ich meine Krieger zum Sieg führen und diese Möchtegern-Helden zermalmen! Ich spüre die göttliche Eingebung, dies ist eine entscheidender Moment in diesem Krieg und ich werde meinen Herrn nicht enttäuschen. Sieg oder Tod! Hail Tiamat! Hail Azarr Kul!

View
Wyrmlord Kharn's Blog (11th Eleasis 1376 DR)

Abithriax ist tot! Die selben “Helden”, die schon unsere Pläne in den Blackfens und der Thornwaste vereitelt haben, haben ihn tatsächlich vernichtet. Sein Todesschrei war unüberhörbar. Ich gebe zu, ich habe diese Gegner unterschätzt. Doch nun gibt es kein zurück, trotz all ihrer Anstrengungen ist die Stadt nach wie vor dem Untergang geweiht! Meine Krieger werden bald in die Stadtmitte durchbrechen, es ist nur noch eine Frage von Stunden…

View

I'm sorry, but we no longer support this web browser. Please upgrade your browser or install Chrome or Firefox to enjoy the full functionality of this site.